16. Vereinsmeisterschaften

Erstmalige Titelverteidigung bei den Aktiven – 16. Vereinsmeisterschaften im Tischtennis des Petkuser SV mit guter Beteiligung

 

Die Abteilung Tischtennis des Petkuser Sportvereins lud am 25. August, traditionell zum Monatsende, wieder zu ihrem Turnier für Hobby- und Freizeitspieler sowie aktive des Vereins ein. Dieses besondere Turnier ist seit vielen Jahren fester Bestandteil im Spielplan der Abteilung. Hier werden keine Kosten und Mühen gescheut, um ein attraktives Turnier gerade für Nicht-Vereinsspieler zu organisieren. An den Teilnehmerzahlen lässt sich auch gut ableiten, dass es sehr gut ankommt. Zumal die passiven Starter oft die meisten Teilnehmer am Turnier ausmachen.

 

Gespielt wird in vier verschiedenen Leistungsklassen: aktive Spieler des Petkuser SV, Nachwuchs des PSV, nichtaktive Damen sowie nichtaktive Herren. Turnierleiter Dieter Kuthe sowie Abteilungsleiter Christoph Kleindienst freuten sich in diesem Jahr wieder über eine gute Teilnehmerzahl von insgesamt 33 Sportlern.

 

Bei den nichtaktiven Damen setzte sich in diesem Jahr Sarina Lüderitz als Erste durch. Den zweiten Platz errang Nele Scheer vor Kerstin Sonnabend.

 

Das Starterfeld beim Nachwuchs umfasste fünf Spieler, bei dem sich die Turnierleitung für den Modus „Jeder gegen Jeden“ mit Hin- und Rückspiel entschied. Hier verteidigte Laura Zimontkowski ihren Sieg aus dem Vorjahr und gewann vor Nele Scheer und Chris Bartz.

 

In der Klasse „nichtaktive Herren“ wurde in zwei Fünfer-Gruppen gespielt mit anschließenden K.O.-Spielen. Am Ende triumphierte Domenik Scholz, gefolgt von Christopher Müller und Frank Schönefeld.

 

Bei den aktiven Spielern des Petkuser SV war die Spannung groß, ob es Martin Friedrich als Vorjahressieger gelingen würde, den Titel des Vereinsmeisters des Petkuser SV erstmals in der Geschichte des Turniers verteidigen zu können. Nach den Gruppenspielen kam es im Halbfinale zu den Paarungen Hannes Niendorf gegen Christoph Kleindienst und Peter Waszkiewicz gegen Martin Friedrich. Niendorf gewann mit 3:1 Sätzen und Friedrich ließ beim deutlichen 3:0 Erfolg keinen Zweifel aufkommen, dass er erstmals den Titel aus dem Vorjahr verteidigen will.

 

Das Spiel um Platz 3 entschied Waszkiewicz, nach zuvor 0:2 Satzrückstand, noch mit 3:2 für sich gegen Kleindienst. Es waren seine ersten Vereinsmeisterschaften in Petkus und seine Freude über den verdienten 3. Platz war ihm deutlich anzumerken.

 

Die Finalpaarung war ein sehr spannender und spielerisch hochwertiger Abschluss eines schönen Turniertages. Martin Friedrich gewann mit 3:2 über Hannes Niendorf und feierte somit seinen insgesamt vierten Erfolg bei den Petkuser Vereinsmeisterschaften und schrieb damit Geschichte indem er den Titel bei den aktiven erstmals überhaupt verteidigte.
 

An dieser Stelle gilt unser Dank unseren Unterstützern sowie den freiwilligen Helfern des Turniers. Im Namen der Abteilung vielen Dank an Wolfgang Konrad, Billy Schoene, Marko Scholz, Uwe Schönefeld, Laura Zimontkowski sowie unseren Ortsvorsteher Helmut Werner.

 

Erstplazierte 16. Vereinsmeisterschaften des Petkuser SV

 

Spieler Petkuser SV

 

1. Platz: Martin Friedrich
2. Platz: Hannes Niendorf
3. Platz: Peter Waszkiewicz

 

Nachwuchs

 

1. Platz: Laura Zimontkowski
2. Platz: Nele Scheer
3. Platz: Chris Bartz

 

Nichtaktive Herren

 

1. Platz: Domenik Scholz
2. Platz: Christopher Müller
3. Platz: Frank Schönefeld

 

Nichtaktive Damen

 

1. Platz: Sarina Lüderitz
2 .Platz: Nele Scheer
3. Platz: Kerstin Sonnabend

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.