Petkuser SV – SV Felgentreu 5:1

Torfestival zum Saisonabschluss! 5:1 gegen Felgentreu!

 

Auch die letzte Begegnung der Kreisligasaison 17/18 fand am heimischen Fuß des Golm statt. Gegner war mit dem SV Felgentreu eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte. Dem Dämpfer aus der Vorwoche (2:5 gegen Wernsdorf) wollte man nun nochmal einen Sieg folgen lassen um die Saison positiv abzurunden und einen guten Einstieg in die Sommerpause zu haben. Personell war man für das Unterfangen gut aufgestellt auch wenn mit Matthias Machel und Robert Galle noch 2 wichtige Personalien fehlten. Eine Überraschung gab es zudem auf der Torhüterposition. Marvin Gärtner feierte sein Saisondebüt und vertrat den verletzungsbedingt auf der Bank platznehmenden Stammkeeper Nier.

 

Von Beginn an war Tempo in der Partie und beide Seiten suchten mit ersten schnellen Kombinationen den Weg nach vorne. Den besseren Start erwischten hierbei jedoch die Hausherren. Oliver Bartz setzte bei einem Ball im Sechszehner gut nach, chippte das Leder optimal über SVF-Keeper Max Maiwald hinweg zu Boy, der jedoch nicht mehr voll hinter das Leder kam und aus Kurzdistanz nur an die Unterkante der Querlatte köpfte (9.). Davon beflügelt setzten die Gastgeber nach. Florian Zabel spielte einen maßgenauen Ball aus dem Halbfeld zu Boy, der per Kopf in die Mitte auf Fabig ablegte, welcher sich nicht 2x bitten ließ und mit rechts vollstreckte – 1:0 (14.). In der Folge investierten dann auch die Gäste etwas mehr und beide Teams neutralisierten sich phasenweise. Die vereinzelten Nadelstiche (insbesondere nach Standards) hatte der Blau-Weiße Defensivriegel (Simm, Kempcke, Erpel und Andrick) dabei aber weitestgehend im Griff und konnte sich in einzelnen Situation zudem auf seinen Rückhalt Marvin Gärtner verlassen, der nahezu fehlerfrei agierte. In der Vorwärtsbewegung suchte man aus dem Spiel heraus nach Lücken, der nächste Aufreger entstand aber durch einen Standard. Aaron Rudat zirkelte einen Freistoß aus knapp 20m über die Mauer – doch erneut stand der Querbalken einem Treffer im Weg (24.). Bis zum nächsten Tor verstrich somit einiges an Zeit. Erst in Minute 40 wurde Oliver Bartz nochmals auf die Reise geschickt, kam vor Maiwald an den Ball und wurde diesem touchiert – Strafstoß. Der Sache nahm sich erneut Angreifer Aaron Rudat an – 2:0 (40.). Kurz darauf war Pause.

 

Mit der Führung im Rücken nahm der PSV auch in Abschnitt 2 das Heft des Handelns in die Hand und zeigte sich torhungrig. Nach rund 10 gespielten Minuten schaltete die Elf vom Golm schnell um – Zabel zu Hannig, Hannig wiederum stark in den Lauf von Fabig – 3:0 (Flachschuss aus 12m, 56.). Ein wenig schien der Widerstand der Gäste, die sich nun nur noch selten in Nähe des PSV-Gehäuses zeigten, gebrochen. Somit kam es folglich dann zum schönsten Treffer des Tages und der Vorentscheidung. Einen Freistoß aus 25m halbrechter Position drehte Aaron Rudat mit viel Effet aufs Torwarteck, wo das Leder an SVF-Keeper Maiwald vorbei im linken Knick einschlug – 4:0 (69.). Kurz darauf ereignete sich dann eine kuriose Szene. Nach einem Konter und einer Hereingabe über rechts waren gleich 2 Spieler (Bartz & Klein) einschussbereit, behinderten sich jedoch gegenseitig und ließen die Chance somit noch liegen (75.). Die Moral konnte man den Gästen auf der Gegenseite jedoch nicht absprechen. Ein Schuss ans Außennetz, sowie eine verpasste Kopfballchance nach Eckball stellten durchaus Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur dar. So mussten die Gelb-Blauen aber zunächst gar noch das 0:5 hinnehmen. Eine herrliche Flanke von der rechten Außenbahn durch Hannig erreichte Boy, der das Leder druckvoll gegen die Laufrichtung in die Maschen köpfte (85.). Zumindest der Ehrentreffer blieb den Gästen aber nicht verwehrt. Nach einer Kopfballabwehr am kurzen Pfosten kam Carsten Adam an der 16er-Kante zum Abschluss – 1:5 (89.). Nur wenige Augenblicke später war Schluss. Durch unseren Sieg und das Ergebnis aus dem Parallelspiel Zernsdorf – Motzen (1:5) springen wir gar noch einen Platz nach oben und beenden die Saison somit auf einem soliden 6. Platz.

 
Ein Großes Dankeschön gilt allen Anhängern die uns über die gesamte Spielzeit, zuhause, aber besonders auch auswärts unterstützt haben.
 
Tore:

1:0 Maik Fabig, Vorlage: Boy (14.)
2:0 Aaron Rudat (FE, 40.)
3:0 Maik Fabig, Vorlage: Hannig (56.)
4:0 Aaron Rudat (FR, 69.)
5:0 Martin Boy, Vorlage: Hannig (85.)
5:1 Carsten Adam (89.)

 
So spielte der PSV:
Gärtner – Simm (46. Hinze), Kempcke, Erpel, Andrick – Zabel – Bartz, Dominick (53. Hannig), Boy – Rudat (71. Klein), Fabig
 
Nur der PSV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.