14. Vereinsmeisterschaften

14. Vereinsmeisterschaften im Tischtennis mit guter Beteiligung

 

Traditionell fanden am letzten August Wochenende wieder die Vereinsmeisterschaften im Tischtennis statt. Ausgerichtet wird dieses Turnier in jedem Jahr von der Abteilung Tischtennis des Petkuser SV. Turnierleiter Dieter Kuthe und Abteilungsleiter Christoph Kleindienst begrüßten an einem sehr warmen Samstag insgesamt 33 Teilnehmer im Sportzentrum Petkus. Gespielt wird seit einigen Jahren in vier verschiedenen Leistungsstufen.

 

Der Abteilung ist es wichtig nicht nur unter sich ein Turnier auszurichten, sondern Hobby-und Freizeitspieler aus den umliegenden Orten die Möglichkeit zu geben, ihr Können unter Gleichgesinnten zu beweisen. Der Fokus liegt hierbei besonders auf Spielern aus den Ortsteilen der Stadt Baruth/Mark aber auch aus anderen Ortschaften.

 

Bei den sechs Starterinnen der nichtaktiven Damen setzte sich in diesem Jahr Ute Weiser als erste durch. Den zweiten Platz errang die Vorjahressiegerin Kerstin Sonnabend, vor Karin Papendorf.

 

Das Starterfeld beim Nachwuchs lag ebenfalls bei sechs Teilnehmern. Den ersten Rang sicherte sich das große Nachwuchstalent des PSV David Scholz, gefolgt von Ian Witjaksono und Nele Scheer.

 

Die meisten Teilnehmer waren in diesem Jahr in den Leistungsklassen nichtaktive Herren sowie den aktiven Spielern des Petkuser SV zu verzeichnen, mit jeweils 11 bzw 10 Teilnehmern.

 

In beiden Klassen wurde in zwei Gruppen gespielt, in der sich die ersten vier jeder Gruppe für die KO Phase qualifizierten.

 

Im Finale der nichtaktiven Herren setzte sich Volker Friedrich mit 3:0 Sätzen gegen Marco Scholz durch. Im Spiel um Platz Drei gewann Frank Schönefeld mit 3:1 über Armin Pieper.

 

Bei den aktiven Spielern des Petkuser SV triumphierten in den Halbfinalspielen Heiko Haustein über den Vorjahressieger Hannes Niendorf sowie Martin Friedrich über Gerhard Schindele. Im Spiel um Platz drei setzte sich Niendorf klar mit 3:0 gegen Schindele durch.

 

Im Finale standen sich dann der Turnierfavorit Martin Friedrich und Heiko Haustein gegenüber, wobei hier zu beachten ist, das Friedrich 3 Spielklassen (Verbandsliga) höher spielt als die Petkuser Nummer Zwei. Haustein ließ sich davon sichtlich nicht beeindrucken und bezwang Friedrich in einer hervorragend anzusehenden Partie verdient mit 3:1.

 

Es war insgesamt gesehen wieder einmal ein sehr gut organisiertes Turnier, was gerade bei den Freizeitspielern im Umland für immer mehr Begeisterung sorgt und sich in den Teilnehmerzahlen bemerkbar macht.

 

Die Abteilung Tischtennis bedankt sich hiermit bei allen Helfern, ohne die dieses Turnier nicht hätte stattfinden können.

 

Erstplazierte 14. Vereinsmeisterschaften des Petkuser SV

 

Spieler Petkuser SV

 

1. Platz: Heiko Haustein
2. Platz: Martin Friedrich
3. Platz: Hannes Niendorf

 

Nachwuchs

 

1. Platz: David Scholz
2. Platz: Ian Witjaksono
3. Platz: Nele Scheer

 

Nichtaktive Herren

 

1. Platz: Volker Friedrich
2. Platz: Marco Scholz
3. Platz: Frank Schönefeld

 

Nichtaktive Damen

 

1. Platz: Ute Weiser
2 .Platz: Kerstin Sonnabend
3. Platz: Karin Papendorf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.