11. Fliesenpokal

11. Fliesenpokal

 

Zum bereits 11.Mal lud die Abteilung Tischtennis des Petkuser SV zum versöhnlichen Saisonabschlussturnier, den Fliesenpokal, ein. Teilnehmende Mannschaften waren in diesem Jahr der Gastgeber Petkuser SV, SV Fichte Baruth, TTF Bötzow sowie der Vorjahressieger Mahlower SV und eine zweite Vertretung des Petkuser SV. Der Vorjahres Zweite KSV Sperenberg musste leider kurzfristig personalbedingt absagen. Für die 2.Mannschaft des Gastgebers (Christian Konrad, Ralf Sonnabend, Uwe Schönefeld und Rolf Gräser) ist es in jedem Jahr schwer, da die teilnehmenden Akteure fast ausnahmslos in der Landesklasse zu Hause sind. Der TTF Bötzow kam in diesem Jahr sogar mit 3 Spielern der 1.Landesklasse nach Petkus gereist, um nach zuvor drei vergeblichen Anläufen sich erstmals den Pokal zu sichern.

 

Vom Turnierverlauf hätte es nicht spannender sein können, da die letzten beiden Spiele um Platz 3 sowie den Turniersieg entscheiden sollten. Im vorletzten Spiel des Tages trat die 1. Vertretung des Gastgebers gegen SV Fichte Baruth an. Die Einzel verliefen ausgeglichen. Marc Hillner und Detlef Krause verloren ihre Partien gegen Deutschmann bzw. Benner. Christoph Kleindienst und Bernd Schütte behaupteten sich gegen Schieder bzw. Winzer vom SV Fichte. Nun musste das Entscheidungsdoppel entscheiden. Im Vorjahr entschied das Doppel ebenfalls über den 3. Platz, da konnte sich Petkus klar durchsetzen. In diesem wurde es weitaus spannender, da die Petkuser Kleindienst/Hillner gegen das Baruther Doppel Deutschmann/Benner über 5 Sätze gehen mussten. Am Ende setzte sich das Baruther Doppel durch und errang den 3.Platz. Im letzten Spiel des Tages sollte sich entscheiden, ob der Mahlower SV seinen Titel verteidigen oder der TTF Bötzow erstmals den Pokal mit nach Haus nehmen kann. Es waren sehr enge und hochinteressante Partien, vor allem die beiden in der 1.Landesklasse spielenden Knetsch von Mahlow und Koch von Bötzow zeigten sehr gutes Tischtennis. Am Ende konnte sich der Bötzower glücklich aber verdient durchsetzen und machte den 3:1 Gesamtsieg der Bötzower perfekt. Den Ehrenpunkt für Mahlow steuerte Karl-Heinz Denkena gegen Norbert Dahms ein.

 

Es war wieder ein schönes und vor allem faires Turnier wie in jedem Jahr. Ein großes Dankeschön gilt dem Sponsor des Fliesenpokals Udo Ryll aus Petkus sowie der Fleischerei Neumann, die sich wie in jedem Jahr hervorragend, um das leibliche Wohl der Akteure und Zuschauer kümmerte.

 

Endstand 11. Fliesenpokal

 

1. TTF Bötzow 15:1 8:0
2. Mahlower SV 11:5 6:2
3. SV Fichte Baruth 8:9 4:4
4. Petkuser SV 7:10 2:6
5. Petkuser SV II 0:16 0:8

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.