20. Fliesenpokal

20. Fliesenpokal

 

Gastgeber scheitern knapp! Zweite Mannschaft aus Sperenberg gewinnt 20. Fliesenpokal

 

Am 11.05.2019 lud die Abteilung Tischtennis des Petkuser SV zu ihrem Traditionsturnier, den mittlerweile 20. Fliesenpokal ein. Es fanden sich insgesamt wieder 10 Mannschaften ein, um in 2 Gruppen den Fliesenpokal auszuspielen.

 

in der Gruppe A setzte sich erwartungsgemäß die stark besetzte erste Mannschaft des KSV Sperenberg durch. Ins Halbfinale folgte der SV Bannewitz als Zweitplatzierter. Auf den folgenden Plätzen 3 bis 5 der Gruppe kamen TTF Bötzow, Woltersdorf und Empor Dahme.

 

In der Gruppe B ging es wesentlich enger zu. Nach zahlreichen Entscheidungsdoppeln gewann die zweite Vertretung aus Sperenberg vor den Gastgebern, die mit Hannes Niendorf, Heiko Haustein, Knut Rittner und Christoph Kleindienst an den Start gingen. Dritter der Gruppe wurde der Mahlower SV, gefolgt vom TTBC Jüterbog und Einheit Luckenwalde.

 

Im ersten Halbfinale bezwang der Gastgeber die erste Vertretung aus Sperenberg überraschend deutlich mit 3:1. Das zweite Endspielticket zog die zweite Mannschaft aus Sperenberg mit einem ungefährdeten Sieg über den SV Bannewitz.

 

Den dritten Platz im Turnier sicherte die erste Mannschaft aus Sperenberg im kleinen Finale über Bannewitz.

 

Das Finale war wieder einmal der krönende Abschluss eines schönen und spannenden Turniertages. Erst im Entscheidungsdoppel mussten sich die Petkuser Niendorf/Haustein dem Doppel Gehricke/Klein aus Sperenberg geschlagen geben. Somit wandert der Fliesenpokal zum zweiten Mal nach dem Jahr 2011 wieder nach Sperenberg. Abteilungsleiter Christoph Kleindienst hatte für das Jubiläum des 20. Fliesenpokals noch eine Überraschung für alle aktiven des Turniers vorbereitet. In Zusammenarbeit mit dem neuen Turnierpartner Thomas März aus Wahlsdorf erhielten alle Spieler ein Jubiläumsglas, sodass dieser sportliche Höhepunkt noch Jahre in Erinnerung bleibt.

 

Auch Organisator Christoph Kleindienst wurde überrascht. Zum 31. Mai 2019 endete seine, aktive Zeit beim Petkuser Sportverein. Er war über zwei Jahrzehnte im aktiven Sport sowie 15 Jahre in der Funktion als Abteilungsleiter ehrenamtlich tätig. Vor Turnierbeginn überreichten ihm der ebenfalls scheidende Hannes Niendorf und Billy Schöne ein Banner mit dem Aufdruck: „ Du hast viel bewegt – Danke Christoph“. Damit ist bestens ausgedrückt, was in den zurückliegenden Jahren im Petkuser Tischtennissport passiert ist.

 
Platzierung 20. Fliesenpokal
 
1. KSV Sperenberg 2
2. Petkuser SV
3. KSV Sperenberg
4. SV Bannewitz
5. Mahlower SV
6. TTF Bötzow
7. TTBC Jüterbog
8. Woltersdorf
9. TSV Empor Dahme
10. SG Einheit Luckenwalde